Der 20. Tag: Die „Kölsch Freunde Westerwald“ Etappe

Die "André Wagner und Freunde" Etappe - Warmwasserziel Marseille! Vielen Dank für die Unterstützung!

Die „Kölsch Freunde Westerwald“ Etappe – Warmwasserziel Marseille! Vielen Dank für die Unterstützung!

Wir sind nun in Aix-en-Provence. Nicht lange, denn es geht heute schon mit der „Familie Klapthor“ Etappe nach Montpellier weiter. Doch zunächst ein Rückblick auf die „Kölsch Freunde Westerwald“ Etappe: Ersteinmal vielen Dank an den Freundeskreis, die zahlreich am Spendengalaabend anwesend waren und sich direkt dazu entschlossen haben, einer Etappe mit „Warmwasserziel“ den Namen zu geben, um damit dem wohltätigen Projekt Tour 3333 zu helfen!

Rainer beim Befahren des Col de la Gineste - vor Marseille

Rainer beim Befahren des Col de la Gineste – vor Marseille

Die Strecke startete vorgestern und wurde am Samstag beendet. Zielankunft war Marseille, insgesamt somit 228,5 km. Von Carcès aus waren es noch knappe 120 km, die wir gestern zu absolvieren hatten. Dies lies ein Aufstehen um 08:00 Uhr sowie ein gemütliches Frühstück  mit Rainer zu. Adrian und Marcel legten los. Tolle Landschaft und eine Etappe, die leicht hügelig ist. Für die letzten 42 km übernahmen Rainer und Fabian. Einen Berg der Kategorie 4 kann somit unser Besucher abhaken. Das GPS lotste uns zwar für einen kurzen Moment wieder falsch durch ein auf einem Hügel gelegenes Wohngebiet, doch wir haben uns schnell dazu entschlossen, die Umgehungsstraße weiterzufahren. Dies wurde dann nach einem leichten Anstieg mit einem klasse Blick über die Großstadt im Süden Frankreichs belohnt. Man muss zugeben, Marseille sieht aus der Ferne einladend aus, doch in der Stadt selbst herrscht abseits der Strandpromenade doch Chaos innerhalb der engen Gassen, wo Häuser in alter Bausubstanz dicht aneinandergedrängt sind. Für ein paar Fotos haben wir uns dann noch am Meer, der Zielankunft, Zeit gelassen. Dann ging es durch den chaotischen Verkehr nach Aix-en-Provence! Zu seinem letzten Abend mit den Jungs der Tour 3333 lud er zum Abendessen ein. Nach längerer Suche nach einem geeigneten Restaurant haben wir zufälligerweise den offiziellen „Grillpartner“ der Tour de France gefunden: Grill courte paille – Grillade officielle.

Grill courte paille. Gut war's!

Grill courte paille. Gut war’s!

Feinstes Fleisch und super Nachtisch. Das lag schon lange nicht mehr vor uns auf den Tellern und wir waren sehr erfreut über den netten Abend als Abschluss des gemeinsamen Wochenendes mit Rainer. In Aix-en-Provence, was durchaus mehr Charme als die Kulturhauptstadt 2013 Marseille aufweist, startet heute unsere nächste Etappe. Rainer steigert sein Pensum an Kilometern. Heute legt er mit Marcel 63 km zurück. Danach wird Adrian mit Fabian die Route nach Montpellier zu Ende fahren. Insgesamt 176,5 km. Relativ flach, bevor es in die Pyrenäen geht. Für das Wochenende kann unser Besucher somit 125 km verbuchen. Trotz Erkältung ein guter Wert, mit dem er doch durchaus zufrieden nach Hause fliegen kann. Marcel begleitet ihn zum Flughafen nach Marseille. Dort geht es dann um 18:50 Uhr in Richtung Heimat!

Die heutige Etappe trägt den Namen der Familie Klapthor. Sie schätzen guten Wein aus der Region, wir dessen Fahrradwege an den Weinanbauorten. Passt also!

Wir bedanken uns über diesen Weg nochmal bei Rainer Schmidt, dass er uns über das Wochenende begleitet hat. Wir hatten viel Spaß und abwechslungsreich war es allemal.

Zudem wünschen wir dem Seniorenbereich des TuS 07 Bannberscheid einen erfolgreichen Start in die neue Saison. Ein Videobeitrag aus Aix-en-Provence ist bei Facebook hinterlegt.

Wir werden berichten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s